Sanierung u. Neubau Öffentlicher Gebäude
Referenzen
Öffentliche Gebäude
Plattenbauten
Gebäudesanierung
Gebäudeneubau
Neubau von Hallen
Ingenieurbauwerke
PDF-Vollversion
ausführlicher
Referenzen



Ingenieurbüro Jeschke Dresden - Logo Weißbachstraße 6
01069 Dresden

Telefon 0351.407 699 30
Büro Referenzen Kontakt Partner Home Impressum

Öffentliche Gebäude

Förderschulzentrum „ Oberes Osterzgebirge“
Schule für Geistigbehinderte Sanierung Altbau / Neubau Werkstätten und Sportbereich

  Bauherr: Landratsamt Weißeritzkreis Weißeritzstr. 7
01744 Dippoldiswalde
  Objektplanung:   DDC Dorsch Consult Ingenieurgesellschaft mbH, Dresden  
  Planung: 2007 / 2009 - 2010   Realisierung:   2009 - 2010  
 

Projekt:

Das Herrenhaus (Altbau) wurde als Gutshaus im 17.Jahrhundert errichtet und besitzt einen teilunterkellerten, zweigeschossigen Baukörper. Die Dachkonstruktion wird in der unteren Ebene bereits genutzt.
Das vorhandene Nebengebäude soll abgebrochen und durch ein neues Gebäude, in welchem die Sportstätten- und Werkstättenbereiche untergebracht sind, ersetzt werden.

Sanierung und Modernisierung des Hauptgebäudes:
  • vollständiger Rückbau der Dachkonstruktion und der obersten Holzbalkendecke
  • Einbau einer neuen Stahlbetondecke
  • Neubau der zweigeschossigen Dachkonstruktion
  • Anbau eines weiteres Treppenhaus und eines Aufzuges
Neubau Werkstattgebäude:
  • Neubau als zweigeschossiger Massivbau
  • Zeltdachkonstruktion als unterspannte Holzbinderkonstruktion

 

Leistung:
Lp 2-3:
Entwurfsplanung - Tragwerk
Lp 3-4:
Genehmigungsplanung - Tragwerk
Lp 5:
Ausführungsplanung - Tragwerk

 

  Förderschulzentrum Oberes Osterzgebirge
    Seitenanfang  

Erweiterungsneubau der Marie-Curie-Schule in Dohna

  Bauherr: Stadt Dohna
Markt 11
01809 Dohna
  Objektplanung:   BAUCONZEPT ®
Ingenieure Architekten
GmbH
Dresden
 
  Planung: 2009 - 2010   Realisierung:   ab 2010  
 

Projekt:

Der Erweiterungsneubau wird als 4-geschossiger Massivbau geplant. Durch die Anordnung eines Aufzuges im neuen Treppenhaus wird gleichzeitig die behindertengerechte Erschließung des Bestandsschulgebäudes gewährleistet. Im Neubau sollen Klassenzimmer, Fachkabinette sowie der Speisesaal mit Ausgabeküche für die gesamte Schule untergebracht werden.

Viergeschossiger Neubau in massiver Bauweise, Flachdach mit einer umlaufenden, tragenden Attika, Deckenplatten mittels Spannbetonhohldecken über die Längsaußenwände, vertikale Gebäude-
stabilisierung über den giebelseitigen Stahlbetonrahmen sowie die vorhandenen Stb.-Wände

  • Viergeschossiger Neubau in massiver Bauweise
  • Flachdach mit einer umlaufenden Attika
  • Deckenplatten als Spannbetonhohldecken
  • Gebäudestabilisierung über den giebelseitigen Stb.-Rahmen sowie die vorhandenen Stb.-Wände
Leistung:
Lp 2-3:
Entwurfsplanung - Tragwerk
Lp 4:
Genehmigungsplanung - Tragwerk

 

  Förderzentrum Sprache / Sprachheilschule Dresden (Schulgebäude)
    Seitenanfang  

Neubau Wohn- und Geschäftshaus „Wohnen 50plus“, Coswig

  Bauherr: Wohnbau- und Verwaltungs- GmbH Coswig   Objektplanung:   FISCHER + MEYER Architekten und Ingenieure Dresden  
  Planung: 2006   Realisierung:   2007 - 2008  
 

Projekt:

Im Zentrum der Stadt Coswig wurde auf dem Gelände des Alten Rathauses (Abbruch 2004) der Neubau „Wohnen 50 plus“ errichtet werden. Der Neubau des Wohn- und Geschäftshauses für behinderten gerechte Wohnungen und Gewerbeflächen.

  • Bauwerk in massiver Bauweise mit Erd-, 1./2. Ober- sowie Dachgeschoss
  • Bauwerksgründung auf einer tragenden Bodenplatte
  • Baugrundverbesserung durch Rüttelstopfverdichtung
  • Jede WE mit Balkon oder Loggia
  • Allgemein zugängliche Dachterrassen
Leistung:
Lp 2-3:
Entwurfsplanung - Tragwerk
Lp 4:
Genehmigungsplanung - Tragwerk
Lp 5:
Ausführungsplanung - Tragwerk

 

  Neubau Wohn- und Geschäftshaus „Wohnen 50plus“, Coswig
    Seitenanfang   Seite 1 - 2